Daniela

„Ich teile mit dir mein Wissen als Tantra-Masseurin, Blumenkünstlerin, und sinnlicher Frau. Aus meiner konservativen christlichen Prägung, mit Sexualität und Lust als Schamthema, genieße ich jetzt meine Lust, lernte meinem Körper zu folgen und aus radikaler Selbstliebe mein Leben zu gestalten. Durch die Tantra-Massage bin ich selbst einst sehr tief mit meinem Körper berührt worden und war der Beginn meiner Reise zu mir selbst. Ich erlebte meine ganze innere Natur und die Liebe zu der Schöhnheit der Blumen und Natur im Außen.

Durch meine intensive Reise zu meiner Lust und Schöpfungsenergie habe ich Zugang zu mir als Künstlerin und meiner Kreativität gefunden – dem ursprünglichen Schöpfergeist in mir, zur Muse und zu Heilerin.

Herzlich Willkommen zu meinen Online-Kursen: Mondmagie/Urkreativität oder Money-festor.

„Wenn die Fassade bröckelt und die Maske verschwindet, wenn wir beide zu Menschen werden, nackt und unverfälscht, dann begegnen wir uns.“

(Khalil Gibran)

Ich bin Daniela,

als sinnlichkeitspositve Künstlerin und ganzheitliche Berührungskünstlerin, drängt sich uns die Beschäftigung mit der Frage auf, wie ein integres Leben in einer lust- / emotions- genussfeindlichen, also latent depressiven Gesellschaft, möglich ist.

Durch unsere ganzheitliche Körperarbeit sehen wir abgebildet und bewiesen: What the mind suppresses – the body expresses. Ein schneller, überreizender, abstumpfer Lebenstil, insbesondere durch die rasant zunehmende Durchdigitalisierung aller Lebens- und Lernbereiche, führt zu schleichender Erkrankung und Lebenslustlosigekit. Die Bedürfnisse und Signale des Körper-Geist-Seele-Systems finden kaum mehr Beachtung.

Sehr oft werden emotionale und körperliche Verletzungen und Gefühle im Körper abgekapselt und in bestimmten Körperregionen gespeichert. Diese werden oft als dauerhaft schmerzende, unbewegliche und unflexible oder unter Spannung stehende Körperareale bezeichnet. Diese Körperareale sind meist weniger empfindsam oder ganz vom Fühlen abgekapselt und der Energiefluss gehemmt, sodass sich Verspannungen, Verhärtungen und Unempfindamkeit zeigen. Besonders häufig werden traumatische Erlebnisse im Becken gespeichert, welche maßgeblich für ein weniger empfindsames und orgasmusärmeres Erleben sind.

Innerhalb unserer Session bearbeiten wir dies durch verschiedene Massage-, Atem- und Achtsamkeitstechniken und beleben diese Bereich wieder und nutzen den schnellsten Zugang, dein körperliches Lust- und Genussempfinden. Ist deine Sexualität blockiert, gehemmt oder unausgelebt empfindest du möglicherweise weniger Lebendigkeit, weniger Freude und Leichtigkeit im Alltag, in deinen Beziehungen und in deinem Job.

Ob bekleidet, oder nackt. Lustvoll oder heilsam, Du bist willkommen, deinen Körper mit mir wiederzufinden. Lass eine Session mit uns der Anfang sein!“

Lass dich von mir berühren, um Körper-Geist-Seele wieder in Einklang zu bringen.

Massagespezifische Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen findest Du hier.

Zusätzlich zur Tantra-Massage biete ich folgende Leistungen an:

  • Aktfotografie für Männer (Intime Detailaufnahmen)
  • Florales Berührungsritual, Fine-Art-Prints
  • Kakaoritual (besonders für Frauen geeignet),
  • Tarot-Kartenlegung
  • Prostata-Massage
  • Intaeger Unlimited. Gemeinsame Auszeit. Einfach Sein (Musezeit: 1/2 – 3 Tage)

Du bist als unser Gast in einer passiven, empfangenden Rolle. Gegenseitige Massagen und sonstige sexuelle Handlungen, die über eine intensive Lingam/Yoni-Massage hinausgehen, sind nicht Teil der Massage. Du bist eingeladen zu genießen und dich fallen zu lassen. Schreibe uns, falls du noch Fragen hast!

3er /6er De-Amoring-Session oder Unlimit you Pleasure:

Wir arbeiten intensiv mit aufeinanderfolgenden Terminen an deiner Lust und den körperlichen Blockaden. In den einzelnen Session werde ich nacheinander deine verschiedenen Körperregionen gezielt miteinander verbinden. Deine Sexual-/Lebensenergie kann z.B. blockiert sein, wenn deine Beine/Arme/Bauch/Nacken/Kiefer ständig unter Anspannung und Stress sind. Durch eine gezielte Lockerung der Körperregionen öffnet sich automatisch dein Schoßraum und die Energie kann fließen, du erlebst intensivere orgastische Momente, denn dein ganzer Körper wird belebt.

Besonders bei Frauen ist eine intensive Massage deiner Yoni (Yoni-Deamoring) hilfreich, um Verspannungen in deinem Schoßraum zu lösen und dich in die Hingabe und ins Loslassen zu bringen. Manchmal ist nur diese intensive Abfolge der Sessions notwendig, um Geist und Körper wieder in Einklang zu bringen. Ausgezeichnete Erfahrungen habe ich dabei bei mir selbst und bei Frauen mit dem Pleasure-Wand aus Rosenquarz gemacht. Durch seine angenehme schwere, kühle und die sanfte Wirkung des Rosenquarzes sind in meinen Sessions ein Erfolgsgeheimnis um z.B. deine G-Punktfläche zu stimmulieren und zu aktivieren.

Mehr Infos

WEITERE KURSE & FORMATE zur Persönlichkeitsentwicklung und Kunst:

www.danielataeger.de/workshop

Über mich:
  • Geboren im Vogtland, Studium in Darmstadt & Frankfurt, Arbeits-und Lebensort: Leipzig
  • 2020 Eröffnung des INTAEGER Salons für Sinnlichkeiten und natürliche Ästhetik mit Frauke Spangenberg, Leipzig
  • 2020 Durchführung von Baum-Meditationen, Imaginationsreisen, und Naturcoachings in Verbindung mit Berührung- und Achtsamkeitstrainings, Leipzig
  • 2020 Astrologie-Ausbildung bei Sabine Bens und Holger Fass, Köln
  • 2020 Natur als Gegenüber – Freie Forschung zum Thema: Ecosexualität und Ecosensualität als Performancekünstlerin (Bologna, Venedig, Polen) mit Frauke Spangenberg
  • 2019 Intensive Auseinandersetzung und Aus- und Weiterbildungen in tantrischer Körperarbeit, spiritueller und therapeutischer Körperwahrnehmung, Sensibilität & Sexualität und Trauerarbeit (ehrenamtliche Hospizhelferin), Selbstständigkeit mit Energie-Massagen (Tantra-/Abdominal-/Ayurvedische Fußmassagen)
  • 2019 Floral Design Masterclass mit Kiana Underwood (U.S/Österreich)
  • seit 2019 Atelier (Zentrum Süd) – INTAEGER Leipzig
  • 2016-2019 User Experience Designerin, Leipzig
  • Dipl. Kommunikationsdesign (FH), Darmstadt
  • Musikalische Ausbildung seit dem 10. Lebensjahr (Klavier und Violine)