Von Madeleine

Liebe Freya! Deine Lomi Lomi wogt noch immer nach und ich bin freudig erfüllt…

Als Feedback ein andersartiges:
…Duftviolen verströmen sich
…Farben leuchten mir entgegen
…Mandelöl satt am ganzen Körper meiner nackten Haut
…Meeresrauschen durchströmt den Raum
…wie Wellen bewegen sich Arme auf mir
…jetzt fühle ich mich wie der Felsen, die Muschel, der Sand, der immer wieder von der rhytmisch monotonen Meeresbrandung bewegt und angespült wird
…sich dieser Bewegung vertrauensvoll einfach hingibt
…das Meer verwirbelt die Gedanken
…spült sie weg
…bringt neue
…spült diese wieder weg
…Kommen und Gehen
…kurz betrachtet
…dann wieder einfach losgelassen
…weggespült
…bis nichts mehr da ist
…nur ich
…und das Meer
…Meeresrauschen
…Meerbewegung
…bewegte Ruhe in mir, die sich natürlich mitbewegt und mitfließt
…absichtslos
…atmen
…gehen lassen
…klingende, hellklare Töne mischen sich plötzlich passend ein
…nah, näher und wieder fern
…bin weggeglitten
…unbemerkt
…anderswo
…leicht
…etwas tut sich
…wird beobachtet
…zeitlos
…bin wieder erwacht …wie neu
…Neubeginn ‍
.
.
Nun weiter Zeit lassen…nachspüren…ausklingen lassen…genießen…nicht gleich wieder loseilen…denn morgen ist ein neuer Tag